Sonntag, 14. April 2024

Know-how

Gut geblockt: Blocktraining richtig einsetzen

Never change a running system? Viele Sportler trainieren nach dem Prinzip der klassischen Trainingsperiodisierung. Sie halten an ihrer Trainingsmethodik fest, weil sie funktioniert. Dabei ist ein Blick über den Tellerrand manchmal gar nicht so verkehrt.

Booster oder Bremse? Das bringt Nüchterntraining

Das Konzept des Nüchterntrainings ist nicht neu. Für viele Ausdauersportler gehört es zum wöchentlichen Pflichtprogramm. Wir erklären, was dahintersteckt und wieso es oft sogar besser ist, nicht mit leerem Magen zu trainieren.

Ökonomisch unterwegs: So läufst du effizienter

Die maximale Sauerstoffaufnahme und die maximale Laktatbildungsrate sind zwei leistungsbestimmende Faktoren, die viele Athleten auf dem Schirm haben und verbessern wollen. Aber weißt du, wie es um deine Laufökonomie bestellt ist? Wir erklären dir, welches Leistungspotenzial darin versteckt ist und mit welchen einfachen Maßnahmen du die Laufökonomie verbessern kannst.

Kampf gegen die Kälte: So bleiben Hände und Füße warm

Unter freiem Himmel zu trainieren, ist für Triathleten im Winter eine besondere Herausforderung: Hände und Füße kühlen schnell aus und sollten auf dem Rad und der Laufstrecke warm gehalten werden. Wir verraten, mit welchen Tricks und welchem Equipment du dem Winter die kalte Schulter zeigen kannst.

Leistungsfähiger durch Licht? Der Einfluss von Farben auf die Leistung

Farben und Licht haben einen großen Einfluss auf die menschliche Psyche. Die Auswirkungen sind sowohl evolutionär bedingt als auch Resultat individueller Erfahrungen. Im Sport lässt sich dieser Einfluss gezielt nutzen, um den Körper leistungsfähiger zu machen oder um besser zu regenerieren.

Schneller Richtungswechsel: Rollwende in sechs Schritten

Eine Rollwende für den Richtungswechsel während des Schwimmtrainings sieht nicht nur cool aus. Du bleibst damit auch im Rhythmus, bist schneller und kannst mehr Schwung auf die nächste Bahn mitnehmen. Wir erklären sie dir in sechs Schritten.

Ohne Mampf kein Kampf: So bringst du Training und Ernährung in Einklang

Ernährung und Alltag in Einklang zu bringen, klingt meist leichter als gedacht. Oft verhindern Stress und Zeitmangel einen reibungslosen Ablauf. Diese Strategien und Lebensmittel können dir vor, während und nach der Belastung helfen.

Gute Reise zur guten Form: Ab ins Trainingslager

Urlaub ist bekanntlich die schönste Zeit des Jahres. Für viele Triathleten bedeutet das, die Koffer zu packen und im Trainingslager an der Form zu feilen. Wir begleiten dich auf dieser Reise und nennen dir die Faktoren, auf die es dabei ankommt.

Aktuell

Das Apriltraining 2024: Wir erreichen die Spitze

Wusstest du, dass April und Mai die umfangreichsten Trainingsmonate in deiner Vorbereitung sind? Dich erwarten vier vollgepackte Wochen im April – mit wettkampfspezifischen Einheiten, Koppeltraining und Annäherungsversuchen zu deinem Neoprenanzug.
triathlon-Abotriathlon-Abo

Trimtex-Teamshop bis 7. April 2024 geöffnet – die Saison kann kommen!

Es kann endlich für die anstehende Wettkampfsaison geshoppt werden: Racesuits von Surpas, lange und kurze Trainingskleidung. Der Teamshop von Trimtex liefert euch alles, was das euer Triathletenherz begehrt.

Tuning für die Topform: Spezifizierung im Training

Wenn die Grundlagen gelegt sind, wird das Triathlontraining spezifischer. In wenigen Monaten steht mit einem bestimmten Wettkampf dein persönliches Highlight im Kalender – dafür geht es nun an die Details. Wir zeigen dir, was dazugehört und worauf du in diesem wichtigen Trainingsblock achten solltest.

Lesetipp

Letzte Runde der Saison: Unsere Zwift-Rides im März

Die Saison nähert sich der heißen Phase. Im März könnt ihr dienstags eine letzte Runde mit der Community drehen – in euren Pain-Caves und zusammen auf Zwift.

Alle Links: Unsere Live- und Zwift-Rides im Januar

Ein Blick auf den Jahresanfang 2024: Hier sind alle Zwift- und Live-Rides im Januar.

Das könnte dir auch gefallen
Empfehlungen für dich

Es geht in die heiße Phase

Wenn du es für dich nicht bereits im Februar feststellen konntest, ist es spätestens jetzt so weit: Es geht für dich raus aus dem gewohnten Trainingsumfeld und hinein in das „Unbekannte“. Mit neuen Intensitäten, höheren Umfängen und ersten Koppelläufen schicken wir dich im März in die spezifische Wettkampfvorbereitung.

Wie viel? Wie schnell? Wie oft? Die Intensitätssteuerung im Schwimmen

Beim Kraulen sollte man wissen, wie schnell man schwimmen muss, um seine Leistung zu verbessern. Ist man zu langsam, droht Stagnation. Will man zu viel, kann es zu Überbelastungen kommen. So findest du das richtige Maß.

Endspurt zum Start: Richtig vorbereitet ins Wettkampfwochenende

In einer Triathlonsaison gibt es wohl kaum etwas Aufregenderes als das Wochenende des Wettkampfs. Wir stimmen dich darauf ein und geben dir einen Leitfaden an die Hand, was zu welchem Zeitpunkt zu tun ist und worauf du achten solltest, damit du die Tage rund um das Highlight genießen kannst.
Zur Werkzeugleiste springen