#12594
Jannik
Teilnehmer

Hallo Björn,

kurz zur Erläuterung: Ich trainiere nach dem Qualifier-Plan für den IM Frankfurt (A-Wettkampf). Am 29.05. starte ich über die Halbdistanz in Ingolstadt.

–> letzte Woche war Entlastungswoche. Nach dem Plan für den IM Frankfurt sind diese und kommende Woche die letzten beiden “intensiven” Trainigswochen für  Frankfurt. Auf Grund des Startes in Ingolstadt habe ich nur letzten Di und Mi trainiert, Do und heute (Freitag) entspannt. D. h. rein vom Umfang her betrachtet kommen diese Woche trotz des Wettkampfes nicht viele Stunden zusammen. Ich gehe davon aus, dass ich in der Woche nach der Halbdistanz in Ingolstadt (letzte härtere Trainingswoche für den IM Frankfurt) ebenfalls erst ab Mittwoch/Donnerstag wieder einigermaßen fit bin einsteigen kann.

Meine Frage nun: Mir scheint es, dass ich dann die letzten Wochen vor dem IM Frankfurt sehr sehr wenige Umfänge mache. Ist es dennoch sinnvoll, nach Ingolstadt 3-4 Tage ruhig zu machen, dann noch 3-4 Tage Belastung einbauen (nach Plan) nnd ebenfalls die letzten 3 Wochen (1 Woche mittelmäßige Belastung + 2 Wochen tapern) so durchzuziehen? Oder macht es Sinn, die Taperphase für Frankfurt ggf. zu verkürzen? Sorry für den langen Text, ich hoffe es ist verständlich. Möchte meine “aufgebaute Form” nur nicht durch zu langes “Tapern” beeinträchtigen. Vielen Dank vorab für deine Rückmeldung!

Jannik