#4489
Matthias Zucchet
Teilnehmer

Hallo Thomas,

ich versuche dir mal deine Frage vom 15.01. zu beantworten.

Wenn davon gesprochen wird die Umfänge im Anschluss an ein TL hoch zu halten, dann geht es mMn darum danach generell keine ruhige Kugel zu schieben, sondern ganz normal (entsprechend des Plans) weiter zu trainieren. Verpuffen würde der Effekt sicherlich ein Stück weit, wenn man beispielsweise als Finisher mit einer durchschnittlichen Trainingszeit von 11-12h/Woche 2 Wochen je 20-25h irgendwo im Trainingslager trainiert und im Anschluss 2 Wochen lang komplett die Beine hoch legt. Oder wenn man danach längerfristig (also über mehrere Wochen oder gar Monate) mit im Vergleich zur angesetzten durchschnittlichen Trainingszeit sehr reduzierten Umfängen trainiert.

In deinem Fall würde ich versuchen – soweit es eben möglich ist – auch im Familienurlaub nicht komplett auf Training zu verzichten. In den angekündigten TL-Schnipseln soll im Anschluss an den eigentlichen TL-Block ja auch noch immer eine anschließende Woche mit reduzierten Umfängen enthalten sein, sodass der Körper den Reiz auch bestmöglich verarbeiten kann. Also ist nach meinem Verständnis schon vorgesehen, die Umfänge/Intensitäten unmittelbar nach dem TL zwecks Erholung/Reizumsetzung für eine Woche zu reduzieren. Wenn anschließend dann wieder dem Plan gefolgt wird, sollte alles korrekt laufen und ein Verpuffen sollte kein Thema sein.

Hoffe meine Einschätzung passt ugf. und hilft dir weiter.

 

Viele Grüße,
Matthias