Mittwoch, 30. November 2022

Antwort auf: Kein AN oder Verkauf sondern Fragen zum Triathlon Rad

#63179
radtki
Teilnehmer

Hi Frank,

nun nutze ich die Chance auf meinen ersten Post im Forum. Deine Überlegungen sind nicht vielfältig. Erstmal gehe ich davon aus Du redest vom Speedmax, richtg?

Da hatte ich letztes Jahr ähnliche Gedankengänge und habe die beiden Varianten plus unzählige andere Hersteller und Räder verglichen. Neben den klassischen Unterschieden, die einen direkt ins Auge fallen, war vor allem das Cockpit ein wesentlicher Aspekt, der mich letztlich zum SLX geführt hätte. Denn die Variabilität am Cockpit ist halt für eine gute Positionierung sehr wichtig. Hier bist Du beim CF mit “normalen” Cockpit begrenzt und musst dann wieder über Komponententausch auf deine Position kommen.

Die Wattrechnungen würde ich in unserem Gefilden außer Acht lassen, auch wenn ich mich ebenfalls zu der Sorte der “ständigen Wattoptimierer” zähle. Aber ehe wir an dem Trainingspunkt sind, dass uns Equipment und Aerodynamik die letzten Prozente geben, müssen wir vermutlich noch viel trainieren.

Nehmen wir mal die 250W FTP, weil die auch ca. bei mir hinkommen. Dazu meine 72kg Körpergewicht ergibt also ca. 3,5W/kg. Canyon schreibt ja auf der Homepage, dass es bei 45km/h aufgrund der verbesserten Aerodynamik 9 Watt schneller ist.

Ich interpretiere es so, dass Du für 45km/h letztlich 9 Watt weniger Leistung zu dem Vergleichsmodell benötigst (welches das auch immer war). Oder einfach gesagt, nimm 2,5kg ab und Du hast den gleichen Effekt ;)!

Das Thema der Kompatibilität / Ausstattung ist an sich recht einfach.Bei Shimano ist die elektronische Schaltung immernoch kabelgebunden. Bei SRAM geht das wireless. Das war auch mein Grund, warum ich bei SRAM gelandet bin und am RR eine Red etap AXS und am TT eine Force etap AXS fahre. Der Rest orientiert sich dann daran. Sprich nimmst Du Shimano, dann benötigst Du einen entsprechenden Freilaufkörper für Shimano an der Felge. Wählst Du SRAM, benötigst Du XDR als Freilauf. Die Scheibenbremsen haben dann auch einen Standard. Entweder Centerlock oder 6-Loch.

Vielleicht hilft es Dir in deiner Entscheidung. Wenn Du weitere Fragen hast, können wir das auch mal telefonisch machen. Ist nicht so viel Tipparbeit 😀

Gruß und Kette rechts!

Sascha