Zeit für noch mehr Highlights

3

Wenn ihr in unsere aktuelle Doppelaus­gabe 212 der triathlon schaut, steht euer Saisonhighlight 2023 am 25. Juni kurz bevor oder liegt vielleicht gerade hinter euch. Gönnt euch genügend (aktive) Erholung nach dem großen Renntag und badet ausgiebig in dem Gefühl, den Triathlonwettkampf ins Ziel gebracht zu haben. 

Währenddessen lohnt sich bereits ein Blick auf die kommenden Trainingswochen. Dort findet ihr in der Zeitschrift mit dem Start am 3. Juli zwei solide Monate, die wieder ausnahmslos so strukturiert sind, wie ihr es kennt. Das bedeutet: Auch wenn das Hauptrennen Geschichte ist, geht das Training weiter. Das ist gut so, denn wir ­Triathleten kommen selten ohne Plan aus. Für den Sommer stehen euch nun Pläne für insgesamt etwas mehr als zwei Monate Training zur Verfügung. Damit könnt ihr eure aktuell ausgezeichnete Form aufrechterhalten. Das ermöglicht euch, bei Bedarf weitere Wettkämpfe einzubauen, um dann im September mit einer Pause von Swim, Bike, Run in die Off-Season zu gehen.
Mit dem regulären Triathlontraining fortzufahren, ist nicht die passende ­Option für euch? Alternativ könnt ihr den vierwöchigen Übergangsplan eurer Kategorie für die Regeneration und den Wiedereinstieg in das Training nutzen. Dieser Trainingsplanbaustein ist jederzeit im PRO-Level auf ­powerandpace.de/trainingsplan abrufbar und eignet sich vor allem für den Fall, wenn euer Plan mit dem Renntag endet. 

Hinweis für PRO-Mitglieder: Monatliche Trainingspläne für Juli und August

Als PRO-Mitglieder, die ihre Trainingspläne digital beziehen und in Today’s Plan nutzen, erhaltet ihr wie gewohnt eure monatlichen Trainingspläne für Juli und August separat. Im Juli umfasst euer Training fünf, im August vier Wochen.

Nächster Höhepunkt: Laufevent

Anfang Juli kommen in der Regel die ersten Gedanken auf, ob der Renn­kalender im Spätsommer oder zu Herbstbeginn vielleicht um einen Laufwettkampf ergänzt werden könnte. Das geht euch ähnlich? Jetzt könnt ihr Nägel mit Köpfen machen. Egal, ob ihr einen Halbmarathon oder Marathon bestreiten, ob ihr im Nach­barort oder in einer deutschen Metropole starten möchtet: Euer Coach Björn Geesmann hat Pläne über beide Distanzen für alle fünf Trainingskategorien vorbereitet. Ihr könnt wählen zwischen Lauftraining mit Schwimmen und Radfahren als Ergänzung und einem reinen Laufplan. Je nach Gusto bleibt ihr bei den drei Disziplinen oder legt euren Fokus voll auf den Laufpart. Einige Pläne sind mit festen Renndaten der großen Laufveranstaltungen wie beispielsweise in Berlin, München, Frankfurt oder Köln versehen. Trainingsstart ist auch hier der 3. Juli. 

Es ist ganz offensichtlich: Auch nach eurem Hauptrennen habt ihr alle Möglichkeiten, diesen Triathlonsommer je nach Bedarf in vollen Zügen auszu­kosten und die Saison feierlich ab­zuschließen. Eine gute Gelegenheit dazu bietet sich bei der power & pace Trophy am 3.9. in Norderstedt bei Hamburg. Es sind noch Startplätze frei. Meldet euch jetzt an und erlebt Anfang September ein einzigartiges Saison­finale im Kreise der Community. Wir sehen uns!

Alle Termine auf einen Blick

Aktuell online verfügbare Trainingsplanbausteine bei power & pace

  • monatlicher Trainingsplan
  • Spezialpläne für euer Triathlonsaisonhighlight 2023 (auch für die zweite Jahreshälfte)
  • akute Wettkampfvorbereitung über 1 oder 2 Wochen (je nach Distanz des Wettkampfes)
  • Trainingslagerpläne für 5, 8 und 12 Tage Training
  • Übergangsplan für die 4 Wochen nach eurem Saisonhighlight für Erholung und Wiedereinstieg
  • Laufpläne in eurer Kategorie für das nächste Laufevent über die Halbmarathon- oder Marathondistanz
Vorheriger ArtikelNur keine Panik: Strategien gegen Angst im Wettkampf
Nächster ArtikelGut versorgt ins Ziel: Kohlenhydratgels unter der Lupe
Jule Bartsch
Die Sportmanagement-Absolventin Jule Bartsch ist Projektleiterin des Trainingsprogramms power & pace. Mit dem Rookie-Programm 2021 feierte sie ihren Einstand im spomedis-Team. Die Triathletin ist seit Ende 2017 auf der Mitteldistanz unterwegs und konnte sich in ihrem ersten Rennen direkt für The Championship 2019 qualifizieren. Mit ihrer überraschenden WM-Qualifikation im Sommer 2022 und der darauffolgenden Teilnahme an der Ironman-70.3-WM in St. George erfüllte sie sich ihren großen Triathlontraum.

3 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.